Guten morgen Estland

Nach einem guten Frühstück in St.Petersburg und der langen Suche nach Postkarten sind wir wieder weiter. Heute steht wieder ein Grenzübergang auf dem Programm. Und bei den Russen weiss man ja nie... 

Kurz noch mal tanken und dann kommt die Ausreise aus Russland. Die Zollbeamten da haben anscheinend noch nie ein Dachzelt gesehen und giggeln ausgiebig, als das Team 'chevyexpress' ihres vor uns aufkurbeln muss. Alles wird genau beäugt und die Matratze befühlt. Als wir danach dran sind, reicht ein Hinweis, dass unseres auch sowas ist. Bei den Esten allerdings nicht. Und so packen wir halt auch unser Zelt aus.

Eine Stunde dauert der gesamte Grenzübertritt. 

Jetzt sinds noch 1,5h bis zum Campingplatz, auf dem wir uns wiedervereinen mit dem Trupp, der über Finnland gefahren ist. 

Mit 13 Teams haben wir einen gemütlichen Abend am Feuer und am Meer. 

Morgens als erstes in die Ostsee, dann heiss duschen und n guten Kaffee. Irgendwie doch Urlaub hier ;-) 

Die anderen Teams fahren alle nach Tallinn zum sightseeing, wir sind fahrfaul und bleiben bis zur zweiten offiziellen Party heute abend hier in der Gegend. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Koen Zurink (Donnerstag, 27 Juni 2019 23:10)

    Das geht ja alles wunderbar und reibungslos. �
    Ich wünsche euch doch noch ein wenig mehr Abenteuer, etwas unvorhergesehenes�. Nichts gefährliches natürlich aber irgendwie etwas schweisstreibendes...�.
    Cool euren Blog zu lesen und die fantastischen Bilder anzuschauen....
    Liebe Grüsse und weiterhin tolle Erlebnisse..........