Reise durch Russland

Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück, haben wir uns auf eine kleine Besichtigung von Murmansk gemacht. Die Stadt war bis 1991 eine militärische Sperrzone. Sie sah auch so aus.

Als wir unseren Tank gefüllt haben, machten wir uns auf den Weg Richtung St. Petersburg. Die Strassen waren in einem sehr sehr guten zustand. Ab und zu kamen aber da schon noch Baustellen, wo man dann nur noch auf Schotterstrassen mit vielen Schlaglöcher und Bodenwellen fuhren.

Heute hat er nur Regen angesagt. Unser Ziel war daher möglichst viele Km zu fahren und immer näher nach St. Petersburg zu kommen. Um 22:00 haben wir unsere Unterkunft erreicht. Ein schönes Blockhaus am See.

Nach einem typisch russischen Frühstück, machten wir uns auf den Weg nach St. Petersburg. Je näher wir der Grossstadt kamen, desto mehr Verkehr gab es. Überholen der Lastwagen war jetzt für uns nicht mehr möglich. Doch die Russen fanden immer eine lebensgefährliche Lücke dafür. 


Wir nahmen uns noch die Zeit die Stadt anzuschauen und was essen zu gehen. Sie ist mit ihren zahlreichen Palästen wunderschön und sauber.

Morgen geht es weiter nach Estland. Wir sind ja gespannt wie das bei der Ausreise so abläuft. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0