Nordkapp

Heute haben wir ein ganz grosses Etappenziel geschafft und sind am Nordkapp angekommen. Der Weg hier hin hat sich noch mal recht gezogen und ging durch eine karge und vegetationsarme Gegend. Dafür gab es ganz viele Rentiere am Strassenrand.

 

Auf dem Weg dahin sind wir durch Alta gekommen. Eine kleine Stadt ganz weit im Norden. Nach einem Einkaufs- und Pizzastop haben wir uns noch kurz die «Nordlichtskathedrale» angeschaut. Eine spezielle Kirche, die aber perfekt in die Gegend passt. Mittlerweile trifft man überall die anderen Teams, da die Strecke seit den Lofoten zusammenläuft und nicht so viele Abkürzungen oder Varianten gefahren werden können. So gibt es bei Begegnungen immer meistens wilde Hub- oder Lichthubkonzerte.

 

Jetzt stehen wir in einer langen Schlange vor der Nordkapp-Kugel, um ein Foto mit unserem Auto drauf machen zu können. Unser Veranstalter hat einen Slot von 4-6Uhr morgens organisiert, an dem wir an die Kugel vorfahren können. Und einige müssen halt besonders ausgiebig posen, da dauerts schon mal länger.

 

Danach gibt’s endlich n Kaffe und Frühstück. Nach einer kurzen Nacht mit viel Wind und Sonne eine sehr schöne Aussicht!

 

Ach, nur so am Rande – das Spenden sammeln geht natürlich weiter. Wer sich noch angesprochen fühlt ist sehr willkommen.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0